Das Auftauchen des Menschen|und das Geschenk des Prometheus

Vor etwa 800.000 Jahren lernten die Menschen, das Feuer zu beherrschen. Ein Geschehen, das in vielen Mythen verarbeitet wurde. Das Feuer erweiterte die Macht des Menschen ungeheuerlich: Er lernte, Metalle zu schmelzen und konnte Nahrungsmittel weicher und genießbarer machen. Das Feuer wärmt, mit ihm kann der Mensch Gegenden besiedeln, die sonst zu unwirtlich wären.

Feuerspuren

Etwa 5.500 Jahre alte Funde aus der Jungsteinzeit (Altheimer Kultur), aus der Nähe von Merching, Bayern. Angebrannte Tierknochen, gebrannte Keramik, mit Feuer gehärtete Knochenwerkzeuge und auch Birkenpechreste zeugen vom systematischen Umgang des Menschen mit dem Feuer.

Feuerstein und Zunderschwamm

Feuermachen mit Pyrit und Feuerstein wie Ötzi: Wenn man die beiden Steine (Pyrit und Flintstein) seitwärts aneinanderschlägt, bilden sich Funken.
Mit einem präparierten Zunderschwamm kann man sie auffangen und eine Flamme anfachen. Der hier gezeigte Zunderschwamm ist aus Sicherheits-
gründen nicht präpariert.

Kapitel 11